Graf-Aswin-Kaserne Bogen

Neubau Kfz-Abstellhalle


In der Graf-Aswin-Kaserne Bogen wurde im Zuge des Konjunkturpaketes II eine neue Kfz-Abstellhalle gebaut zur Unterbringung des Brunnenbohrzuges des Panzerpionierbatail-lons 4. Die Kfz-Halle hat die Außenmaße von 56,5 x 15,28 Meter und besteht aus sieben nebeneinander angereihten Stellplätzen von ca. 14,4 x 7,0m Meter sowie einem Zwischenbau für die notwendige Technik und einem Büroraum im Anschluß an die bestehende Halle 22a.

Die Konstruktion der Punktfundamente, der Wandtafel und der Pultdachbinder besteht aus Fertigteilen. Nur die Streifenfundamente sind aus Ortbeton.
Aus energetischen Gründen wurde die neue Halle (da beheizt) umlaufend mit gedämmten Paneelen verkleidet. Es handelt sich bei der Bekleidung um Sandwichelemente aus Stahl mit Dämmung aus PUR- Hartschaum.


Bauherr: Bundesministerium der Verteidigung
Entwurfsplanung und Projektleitung: Staatliches Bauamt Passau
Ausführungsplanung, Ausschreibung und Bauleitung: Ingenieurbüro Siegmüller, Regensburg
Hauptnutzfläche: 745 m²
Gesamtbaukosten: 929 000 Euro
Baudurchführung: Oktober 2009 - April 2010