Universität Passau - Sanierung der Mensa


Die 1986 errichtete und für 1200 Essensteilnehmer ausgelegte Mensa der Universität muss auf Grund der verbrauchten technischen und konstruktiven Einbauten sowie des energetisch überholten Standards grundlegend saniert werden.
Für einen Kostenaufwand von 8 Mio € wird die Produktionsküche, die Spültechnik und die Lüftungstechnik vollständig erneuert. In diesem Zuge weden auch schadhafte Böden ausgetauscht , Wärmeddämmmaßnahmen durchgeführt und organisatorische Umstrukturierungen im Koch- und Ausgabebetrieb vollzogen, so dass die Kapazität auf 2000 Essensteilnehmer gesteigert werden kann.
Die Baumaßnahme wird während des laufenden Betriebes in zwei Teilbaumaßnahmen durchgeführt. Die erste Teilbaumaßnahme wird mit einem Budget von 5,75 Mio € aus dem Konjunkturprogramm II finanziert.
Der Abschluss der Sanierungsarbeiten ist im 1. Quartal des Jahres 2012 geplant.


Bauherr: Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
Entwurfs- und Ausführungsplanung Hochbau: Staatliches Bauamt Passau
Ausschreibung Hochbau: Architekturbüro Aidenberger, Passau
Entwurfs- und Ausführungsplanung
HLS:
Ingenieurbüro Riedl, Griesbach
Entwurfs-und Ausführungsplanung Küchentechnik: Ingenieurbüro Winkler und Seidl, Hauzenberg