B 12/B 8, Neubau einer Abfahrtsrampe in PassauAuerbach


Übersichtslageplan im pdf-Format


Herstellung eines neuen Verbindungsastes zwischen der Bundesstraße 12 und der B 8 zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit im Bereich der Franz-Josef-Strauß-Brücke.


Baulastträger: Gemeinschaftsmaßnahme der Bundesrepublik Deutschland
und der Stadt Passau
   
Ausbaulänge der Verbindungsspange: 275 m
   
Gesamtkosten: 4,25 Mio. Euro
   
Aktueller Stand: Die Regierung von Niederbayern hat den Planfeststellungsbeschluss am 16.4.2014 erlassen, d. h. Baurecht ist vorhanden.
Im Sommer 2015 ist mit Leitungsverlegungen der Stadtwerke Passau und der Verlegung von Busparkplätzen der RBO mit dem Bau begonnen worden.
In 2016 wurden Leitungen der DB verlegt und die Linksabbiegespur zum RBO-Gelände an der B 8 gebaut.
Die Brücke über das Gleis der Ilztalbahn wird 2017/18 gebaut. Die Baumaßnahme soll mit dem Straßenbau der Rampe 2018 abgeschlossen werden.
   
Ansprechpartner: Abteilung konstruktiver Ingenieurbau
Telefon: 0851/5017-1400
   

.