Staatsstraße 2090, Ausbau südlich Tann

Baulastträger: Freistaat Bayern

Baulänge: 3,6 km

Kosten: 4,3 Mio. Euro

Planungsstand: Planfeststellung eingeleitet

Fahrbahnbreite: 7,50 m

Besonderheit:
Bestandsnaher Ausbau:
Weitgehende Nutzung der bestehenden Trasse; dadurch Minimierung von Neuversiegelung und Durchschneidung von landwirtschaftlichen Flächen. Verbesserung der Linienführung und Verbreiterung der Fahrbahn von bisher 5,4 m auf 7,5 m inklusive Herstellung standfester Bankette. Dies führt zu mehr Sicherheit durch bessere Sicht- und Fahrbahnverhältnisse, aber auch zu mehr Fahrkomfort. Schwierigkeit dabei ist insbesondere das bewegte Gelände mit angrenzender Hangleite und sensiblem Bachraum des Tanner Baches und die vorhandene Bebauung.

Ansprechpartner:
Hermann Huber, Telefon: 08561/305-130