B 11, Verlegung bei Schweinhütt

Baulastträger:   Bundesrepublik Deutschland
     
Bedarfsplan:   vordringlicher Bedarf
     
Kosten :   ca. 10 Mio. Euro
     
Baulänge:   2,6 Kilometer
     
Verkehrsprognose 2030:   knapp 10 000 Kfz/24 h
davon
ca. 6 % Schwerverkehr

Lageplan im pdf-Format


     
     
Verkehrsbedeutung / Zielsetzung:   Die B 11 ist die nördliche Verlängerung der Bundesautobahn A 92 (Entwicklungsachse von überregionaler Bedeutung) München - Landshut - Deggendorf in den mittleren Bayerischen Wald. Sie verläuft von Deggendorf durch das Graflinger Tal und über den Hochbühl bis Patersdorf. Von Patersdorf bis Regen hat sie einen Gleichlauf mit der B 85 und verläuft dann von Regen über Zwiesel nach Bayer. Eisenstein (Grenzübergang nach Tschechien). Von dort führt sie auf tschechischem Gebiet nach Pilsen und Prag.

Die vorliegende Verlegung bei Schweinhütt ist ein Teil der Verbindung der B 11 Deggendorf – Bayerisch Eisenstein und fügt sich nahtlos an die bereits fertig gestellte Ausbaumaßnahme B11 Ausbau Regen - Schweinhütt an.
     
Planungsstand:   Bei der Regierung von Niederbayern wurde der Antrag auf Einleitung des Planfeststellungsverfahrens gestellt.
     
Fahrbahnbreite:   8,50 m zweistreifige Bereiche
12,0 m dreistreifige Bereiche
     
Ansprechpartner:   Abteilung Planung
Telefon: 0991/386-500

Lageplan im pdf-Format