Bachelor oder Dipl.-Ing. (FH) (m/w/d) - Fachrichtung Bau / Wirtschaft

Aufgabengebiet

  • Mitarbeit im Sachgebiet “Nachtragsmanagement – Hoch-/Straßenbau“
  • Unterstützung und Beratung von Projektleitern*Innen bzgl. der Prüfung von Nachträgen bei Bauleistungen im Hoch- und Straßenbau
  • Präventives Nachtragsmanagement; Unterstützung und Beratung von Projektleitern bei der Erstellung von Vergabeunterlagen und der Abwicklung von Bauverträgen
     

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Bau- und Projektmanagement, Wirtschaftsingenieurwesen (oder vergleichbarer Abschluss)
  • Fundierte Kenntnisse im Vergaberecht und Erfahrungen aus der bauvertraglichen Praxis sowohl in der technischen Vertragsabwicklung als auch über Kalkulation (Baukalkulation) und Vergütungsansprüche (VOB/B und -/C) sind von Vorteil
  • Sicherer Umgang mit Standardsoftware (MS Office)
  • Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft zu Dienstreisen innerhalb des Amtsbereichs
  • Teamfähigkeit, Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • Selbstständige sowie strukturierte Arbeitsweise und Übernahme von Verantwortung im zugewiesenen Tätigkeitsbereich
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Level C1 nach GER/CEFR)

Wir bieten

  • Ein Arbeitsverhältnis in Teilzeit mit 60 v.H. (24,06 Std. wöchentlich)
  • Ein abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • Vielfältige berufliche Fortbildungsmöglichkeiten und Unterstützung in der fachlichen Weiterentwicklung
  • Umfassende Einarbeitung in einem eingespielten kooperativen Team
  • Einen konjunkturunabhängigen und standortbezogenen Arbeitsplatz
  • Leistungsgerechte Bezahlung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L)
  • Vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr
  • Kostenlose Parkplätze
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • flexible Arbeitszeiten zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sowie Homeoffice

Weitere Informationen

  • Schwerbehinderte Bewerber / Bewerberinnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.
  • Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht bei dieser Ausschreibung ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.
  • Die Staatsbauverwaltung fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität.
  • Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.
  • Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung im Betreff die Kennziffer V1-0303 T3 09/21 an. Bewerbungsunterlagen bitten wir möglichst elektronisch einzureichen. Unterlagen können nicht zurückgesandt werden. Bitte reichen Sie daher keine Originale ein. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach dem vollständigen Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet bzw. gelöscht.
  • Bitte beachten sie, dass Reisekosten und sonstige Auslagen für ein eventuelles Vorstellungsgespräch nicht übernommen werden.

Stellenangebot drucken