Mitarbeiter/in im Sachgebiet Nachtragsmanagement (m/w/d)

Aufgabengebiet

  • Mitarbeit/ Sachbearbeitung im Bereich Nachtragsmanagement von Bauleistungen im Hoch-/Straßenbau“
  • Beratung von Projektleiter/innen bei der Bearbeitung und Prüfung von Nachträgen
  • Mithilfe bei der Vorbereitung / Durchführung von Vertrags- und Nachtragsverhandlungen
  • Beratung von Projektleiter/innen bei der Erstellung von Vergabeunterlagen und der Abwicklung von Bauverträgen
  • Schulung der Mitarbeiter des Bauamtes im Umgang mit Nachtragsforderungen und Ausarbeitung von entsprechenden Schulungskonzepten

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium im der Studienrichtung Architektur, Bauingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen, Bau- und Projektmanagement
  • Kenntnisse im öffentlichen Vergaberecht sind wünschenswert
  • Vorkenntnisse im Nachtragsmanagement, insbesondere von Bauleistungen, sind wünschenswert
  • Interesse am Tätigkeitsfeld Nachtragsmanagement von Bauleistungen sowie an der Abwicklung von Verträgen mit unseren freiberuflichen Partnern und ggf. unseren Juristen im Bauamt
  • Hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Organisations- und Durchsetzungsvermögen, Eigeninitiative sowie Verantwortungsbewusstsein
  • Sicheres und freundliches Auftreten, Verhandlungsgeschick
  • Aufgabenorientierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Fähigkeit zur Teamarbeit und zum interdisziplinären Denken
  • Leistungsbereitschaft und Flexibilität
  • Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit (Sprachniveau C1 nach GER)
  • Sicherer Umgang mit Standardsoftware (MS Office) werden vorausgesetzt

Wir bieten

  • Ein Arbeitsverhältnis in Vollzeit (40,10 Std. wöchentlich)
  • Eine verantwortungsvolle Tätigkeit in selbständiger Arbeitsweise in einem leistungsstarken und motivierten Team aus Frauen und Männern
  • Wertschätzender Umgang im Kollegen- und Vorgesetztenkreis
  • Gezielte Einarbeitung in einem eingespielten kooperativen Team
  • Kontinuierliche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Einen konjunkturunabhängigen und standortbezogenen Arbeitsplatz
  • Leistungsgerechte Bezahlung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L)
  • Vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr
  • Kostenlose Parkplätze
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • flexible Arbeitszeiten zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sowie Homeoffice

Weitere Informationen

  • Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen werden ansonsten bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.
  • Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht bei dieser Ausschreibung ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.
  • Die Staatsbauverwaltung fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität.
  • Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.
  • Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung im Betreff die Kennziffer V2-0303 T3 09/22 an. Bewerbungsunterlagen bitten wir möglichst elektronisch einzureichen. Unterlagen können nicht zurückgesandt werden. Bitte reichen Sie daher keine Originale ein. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach dem vollständigen Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet bzw. gelöscht.
  • Bitte beachten sie, dass Reisekosten und sonstige Auslagen für ein eventuelles Vorstellungsgespräch nicht übernommen werden.

Stellenangebot drucken