PRESSEMITTEILUNG 13/2019

Passau, den 26.02.19

Baumfällarbeiten am Winterhafen: 13 Pappeln sind weg

Entlang der B 8 am Passauer Winterhafen hat ein Forstdienstleister am Dienstag 13 Pappeln gefällt: Eine Baumkontrolle hatte ergeben, dass die Bäume eine Gefahr für den Verkehr auf der Bundesstraße darstellen. Im Herbst sollen an dieser Stelle neue Alleebäume gepflanzt werden.

Mit einem lauten Knirschen gibt der Stamm der über zehn Meter hohen Pappel nach: Mit einem Fällgreifer haben Mitarbeiter eines Holzfällerunternehmens die Bäume neben der Bundesstraße am Dienstag gefällt. Zwei Greifarme halten dabei den Stamm fest, während die Baumschere den Stamm durchschneidet. Eine gewöhnliche Fällung wäre entlang der vielbefahrenen Bundesstraße zu gefährlich gewesen. Dank des Fällgreifer-Einsatzes war es möglich, die Arbeiten unter laufendem Verkehr zu erledigen. Am frühen Nachmittag waren die Arbeiten beendet.

Die über 50 Jahre alten Bäume mussten entfernt werden, da sie durch Pilzerkrankungen oder abgestorbene Wurzeln so geschädigt waren, dass sie eine Gefahr für den Verkehr auf der B 8 darstellten. Auch die 23 verbliebenen Pappeln werden regelmäßig kontrolliert.

 

Zu den Bildern:

Mit Hilfe eines Fällgreifers wurden die Pappeln entfernt. – Foto: Staatliches Bauamt Passau

 

gez.

Pressestelle
Staatliches Bauamt Passau

Weitere Informationen
Weitere Informationen
Weitere Informationen