• Mit Hilfe von Fangnetzen wird der Bestand vorhandener Fledermäuse und deren Flugbahnen an den Bauwerken der Ortsumgehung ermittelt. Dabei werden die Säuger in den Netzen kurzfristig und fachgerecht abgefangen, bestimmt und sofort wieder unbeschadet frei gelassen. © Staatliches Bauamt Passau / Süß
      © Staatliches Bauamt Passau / Süß
      15.06.2022

      Ortsumgehung Vilshofen: Zwischen Straßenbau und Naturschutz

      Die Ortsumgehung Vilshofen stellt aktuell eine der größten Straßenbaumaßnahmen Niederbayerns dar. Eingriffe in die Natur sind dabei leider nicht zu vermeiden. Die Baukosten in Höhe von rund 40 Millionen Euro beinhalten deshalb auch vielfältige Maßnahmen für den Arten- und Naturschutz. Vieles davon ist bereits umgesetzt. In diesem Jahr stehen weitere Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen sowie der Bau einer Einhausung mit Grünbrücke im Mittelpunkt der Arbeiten.

      mehr
    • Der große Rathaussaal in Passau bildete den Rahmen für die feierliche Amtsübergabe. © Staatliches Bauamt Passau / Süß
      © Staatliches Bauamt Passau / Süß
      27.05.2022

      Feierliche Amtsübergabe am Staatlichen Bauamt Passau

      Die ersten Monate hat er bereits bravourös gemeistert: Seit Beginn des Jahres ist Nobert Sterl der neue Mann an der Spitze des Staatlichen Bauamts Passau. Nun hat ihn Staatsminister Christian Bernreiter ganz offiziell in das für die gesamte Region wichtige Amt eingeführt. Das neue Bauamtsteam wird von den beiden Bereichsleitern Kurt Stümpfl und Gerald Escherich komplettiert, denen der Minister ebenfalls alles Gute für ihre neuen Aufgaben wünschte.

      mehr
    • Zentimetergenau müssen die Arbeiter die tonnenschweren, 24 Meter langen Spannbeton-Fertigteile auf den Widerlagern einpassen.  © Staatliches Bauamt Passau / Süß
      © Staatliches Bauamt Passau / Süß
      18.05.2022

      Zentimeterarbeit mit tonnenschweren Brückenteilen

      Die neue Brücke über die Mitternacher Ohe bei Eberhardsreuth wächst. Diese Woche werden die Beton-Fertigteile für den Brückenüberbau eingehoben. Die tonnenschweren Betonträger in Position zu bringen erfordert höchste Präzision – und eine logistische Meisterleistung.

      mehr
    • Kaum zu erkennen ist Hüttenmeister Jérôme Zahn: Er befindet sich auf dem gotischen Gewölbe am Fuß der Feuerschutztreppe, die vom Turmschaft zum Glockenturm und in den Dachraum führt.  © Staatliches Bauamt Passau / Süß
      © Staatliches Bauamt Passau / Süß
      15.04.2022

      Mehr Sicherheit für St. Nikola

      Am 15. und 16. April 2019 hat ein verheerendes Feuer Teile der Kathedrale Notre-Dame in Paris zerstört. Damals ist das Thema Brandschutz in Kirchen ins Licht der Öffentlichkeit gerückt, denn gerade historische Gebäude stellen die Feuerwehren vor große Herausforderungen: Ausgetrocknete Holzbauteile, schlechte Zugangsmöglichkeiten und hohe Räume erschweren Löscharbeiten. Das war auch in der Universitätskirche St. Nikola nicht anders: Der noch aus spätgotischer Zeit stammende Holzdachstuhl über dem Kirchenschiff war nur schwer zu erreichen, die Kirche im Brandfall kaum zu retten gewesen. Seit Herbst 2021 werden dort Stahltreppen eingebaut, um Brandschutz und Begehbarkeit in Turm und Dachraum sicherzustellen.

      mehr
    • Dombauhütte - 3-spuriger Ausbau B11 bei Hochbühl - TUM Straubing - Ortsumgehung Plattling © StBA - Marcel Peda - Manuel Birgmann - StBA
      © StBA - Marcel Peda - Manuel Birgmann - StBA
      21.01.2022

      170 Millionen Euro für regionale Projekte: Staatliches Bauamt Passau zieht positive Bilanz für 2021

      - Das Staatliche Bauamt Passau konnte viele große Baumaßnahmen abschließen
      - Rund 66 Millionen Euro flossen allein in den Erhalt des Straßennetzes
      - In staatliche Hochbaumaßnahmen wurden über 67 Millionen Euro investiert
      - Investitionen sichern Arbeitsplätze und stärken die Region

      zur Bildergalerie

      mehr