Meldungen

  • Besuch_Ministerin_Polizei © pnp
    © pnp
    06.08.2020

    Die Ministerin im Musterzimmer

    Die bayerische Verkehrsministerin Kerstin Schreyer hat am 05.08.2020 das Staatliche Bauamt Passau besucht. Im Rahmen ihres Antrittsbesuches stattete sie auch der dezeit größten Polizeibaustelle in Passau einen Besuch ab. Dabei lobte sie explizit auch die Handwerker, die trotz Corona auf Hochtouren gearbeitet hätten.

    Passauer Neue Presse vom 06.08.2020: Ministerin im Musterzimmer

    mehr
  •  © münchen.tv
    © münchen.tv
    05.08.2020

    Lkw-Abbiegeassistenten für mehr Sicherheit auf der Straße

    Immer wieder kommt es auf Bayerns Straßen zu Unfällen zwischen Fahrradfahrern und Lkw. Ein großes Problem ist in diesem Zusammenhang der "tote Winkel", der vom Fahrer nicht eingesehen werden kann. Abbiegeassistenten könnten diese Unfälle vermeiden, doch immer noch sind viel zu wenige Fahrzeuge mit dieser Technik ausgestattet.

    Das bayerische Verkehrsministerium rüstet die Fahrzeuge der Dienststellen nach. In einem Bericht für münchen.tv zeigt Hans Pfeiffer von der Straßenmeisterei Pfarrkirchen, wie die Abbiegeassistenten funktionieren.

    münchen.tv: "Lkw-Abbiegeassistenten für mehr Sicherheit auf der Straße"

    mehr
  • Die Bogenbrücke am Hochbühl ist fertig, der Verkehr läuft jetzt auf der neuen Trasse der B 11. © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    28.07.2020

    Freie Fahrt durch das "Tor zum Bayerischen Wald"

    Noch ziert ein provisorisches Geländer die neue Bogenbrücke am Hochbühl bei Grafling. Im August wird das endgültige Geländer montiert, dann ist das „Tor zum Bayerischen Wald“ fertiggestellt. Seit Anfang November 2019 wurde an dem Bauwerk gearbeitet, wofür eigens eine Umfahrung errichtet wurde. Diese wird ab sofort nicht mehr benötigt: Am Montag wurde der Verkehr auf die B 11-Trasse unter der Brücke umgelegt.

    Presseberichte:
    Deggendorfer Zeitung / Viechtacher Bayerwaldbote vom 28.07.2020: "Das Tor zum Bayerischen Wald steht offen"
    Plattlinger Anzeiger vom 28.07.2020: "Durch das Tor zum Bayerischen Wald"

    mehr
  • Seitenwände und Bodenschalung für die bevorstehenden Betonarbeiten werden noch in der Nacht eingebaut: So können die Arbeiter auch ohne Streckensperrung sicher über den Gleisen arbeiten. © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    27.07.2020

    Erfolgreiche Nachtschicht: Das Traggerüst für die Brücke steht

    15 Stahlträger in siebeneinhalb Stunden: In einer anstrengenden Nachtschicht haben die Arbeiter der Firma Mayerhofer Bau von Sonntag auf Montag das Traggerüst für den Bau der Brücke am neuen Kreisverkehr an der B 8 bei Vilshofen errichtet. Dabei war Präzision gefragt: Mit dem Autokran mussten die tonnenschweren Stahlträger genau an die vorgesehenen Stellen manövriert werden – und das alles unter Zeitdruck: Nur acht Stunden standen für die Arbeiten zur Verfügung, länger durfte der Zugverkehr auf der Bahnstrecke Passau-Obertraubling nicht beeinträchtigt werden.

    mehr
  • Mit dem Kreiselheuer verteilt Mike Pflieger das Heu auf der Ausgleichsfläche. © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    20.07.2020

    Rieser Blumen für Salzweger Ausgleichsfläche

    Margerite, Schafgarbe, Glockenblume und viele andere Kräuter sollen künftig nahe der B 12 bei Salzweg wachsen: Dort sind im Zuge des dreistreifigen Ausbaus der Bundesstraße Ausgleichsflächen entstanden, die als Lebensraum für viele Tiere und Insekten dienen.

    Eine wunderbar blühende, magere Wiese am Sturmberg auf der Ries hat Landwirt Mike Pflieger vor wenigen Tagen abgemäht. Mit dem Lader transportiert er das Mähgut nach Salzweg und bringt es dort auf der Wiese nahe der Kläranlage der Gemeinde Salzweg aus. Das frisch gemähte Heu duftet intensiv, als er es mit dem Kreiselheuer auf der Fläche verteilt. So fallen die Samen aus, die im Salzweger Boden keimen und austreiben können. In den nächsten Jahren wird dort ein bunt blühendes Nahrungsangebot für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und andere Insekten entstehen.

    Passauer Neue Presse vom 17.07.2020: "So schafft der Kreiselheuer Blühflächen als Ausgleich"

    mehr