PRESSEMITTEILUNG 26/2019

Passau, den 30.03.19

B 85 bekommt eine neue Asphaltdecke

Die hohe Verkehrsbelastung hat auf der vielbefahrenen B 85 ihre Spuren hinterlassen. Obwohl in den vergangenen Jahren regelmäßig die größten Schäden an der Fahrbahndecke ausgebessert wurden, lässt sich eine Grundsanierung nicht mehr aufschieben. Für das Abfräsen der Fahrbahndecke und das Aufbringen der neuen Trag- und Deckschicht ist deshalb die B 85 zwischen Passau und Patriching ab dem 1. April 2019 für rund vier Wochen komplett gesperrt.

Für die Fahrbahn-Instandsetzung muss die B 85 zwischen Passau und Patriching für den Verkehr voll gesperrt werden.

Der Verkehr von der B 85 aus Tiefenbach / Ruderting kommend wird bei Patriching auf die PA 30 und zur Staatsstraße 2125 bei Ziegelstadl (Gaißabrücke) umgeleitet. An der Gaißabrücke erleichtert eine mobile Ampel das Linksabbiegen auf die Staatsstraße in Richtung Passau.

Verkehrsteilnehmer, die von der Franz-Josef-Strauß-Brücke in Richtung B 85 fahren, werden ab Stelzlhof  in Richtung Ilzstadt, über die B 12 nach Hutthurm und den Autobahnzubringer St 2622 nach Neukirchen v.W. und somit zur B 85 geleitet.

Für den Lkw-Verkehr über 7,5 Tonnen aus Richtung B 388 kommend (Obernzell, Wegscheid) verläuft die Umleitung ab dem Knoten B 12 / B 388 Ilzstadt über Hutthurm und den Autobahnzubringer 2622.

Bei guter Witterung werden die Arbeiten rund vier Wochen dauern. Nach der Fahrbahndecken-Sanierung sind abschließende Arbeiten im Bankettbereich sowie Markierungsarbeiten notwendig. Diese werden ab Ende April unter Verkehr durchgeführt.

Mit Rücksicht sicher ans Ziel

Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle Verkehrsteilnehmer um erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich bzw. auf den Umfahrungsrouten. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, Rücksicht auf die Anwohner zu nehmen und für ihre Fahrten auf den Umfahrungsrouten mehr Zeit einzuplanen.


gez.

Pressestelle
Staatliches Bauamt Passau

Weitere Informationen