PRESSEMITTEILUNG 35/2019

Passau, den 05.04.19

St 2132: Felssicherung bei Passau/Löwmühle

Zur Minimierung der Verkehrsgefährdung durch Steinschlag auf der St 2132 bei Passau/Löwmühle sind Felssicherungsarbeiten durchzuführen. Dafür wird die Straße ab Montag, 08.04.2019, bis voraussichtlich 27.04.2019 halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird im Einbahnverkehr stadtauswärts an der Baustelle vorbeigeleitet, für den stadteinwärts fahrenden Verkehr wird eine Umleitung eingerichtet.

In dem für die Felssicherung festgelegten Abschnitt an der Staatsstraße 2132 befindet sich eine derzeit größtenteils ungesichert Fels- und Hangschuttböschung. Immer wieder lösen sich dort Steine und Felsbrocken. Um die Gefährdung des auf der Straße fahrenden Verkehrs zu verringern, wird dort ein Steinschlagzaun errichtet. Einzelne Felsblöcke werden mit Felsnägeln gesichert.

Während der Arbeiten, die von 08.04.2019 bis 27.04.2019 geplant sind, wird die Straße halbseitig gesperrt. Stadtauswärts, von Passau in Richtung Thyrnau, ist die Durchfahrt möglich, der Verkehr wird im Einbahnverkehr an der Baustelle vorbeigeleitet. Der stadteinwärts fahrende Verkehr wird über die Staatsstraße 2319 (Hauzenberger Straße) und bei Kastenreuth auf die Bundesstraße 12 umgeleitet (siehe Umleitungsplan).

Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Sperrzeit und Benutzung der ausgeschilderten Umleitungsstrecke. Damit können Behinderungen und Beeinträchtigungen minimiert werden.

 

gez.

Pressestelle
Staatliches Bauamt Passau

Weitere Informationen