PRESSEMITTEILUNG 117/2020

Passau, den 23.07.20

B 12 bei Simbach wird leiser: Lärmsanierung beginnt am 08. August

Die B 12 bei Simbach am Inn wird leiser: Im Auftrag des Staatlichen Bauamts Passau wird die Bundesstraße in den Sommerferien saniert. Die bestehende Asphaltschicht wird abgefräst, anschließend wird ein lärmmindernder Belag aufgebracht. Die Arbeiten werden voraussichtlich von 08. bis 28.08.2020 dauern. Den größten Teil der Bauzeit wird mit einer Teilsperrung gearbeitet, für knapp zwei Wochen muss die Bundesstraße in diesem Bereich voll gesperrt werden.

Auf einer Länge von rund 2,4 Kilometern wird die Fahrbahn der B 12 bei Simbach am Inn saniert. Die Arbeiten beginnen am Samstag, 08. August 2020, sie werden voraussichtlich bis 28. August 2020 dauern. Im Zuge der Fahrbahnsanierung wird ein lärmmindernder Belag eingebaut.

Während der Teilsperrung wird der Verkehr in Fahrtrichtung Passau – München jeweils halbseitig an der Baustelle vorbeigeleitet. Die Umleitung für den Verkehr in der Gegenrichtung läuft über die Staatsstraße 2112 und die Kreisstraße PAN 25 (Taubenbach) zur B 20. Während der knapp zweiwöchigen Vollsperrung wird der Verkehr in Fahrtrichtung München – Passau ab der Anschlussstelle Kirchdorf / Atzing über die Kreisstraße PAN 26 durch Simbach bis zur Anschlussstelle Erlach (Fahrtrichtung Passau) bzw. über die Pfarrkirchner Straße nach Pfarrkirchen umgeleitet.

Detaillierte Informationen zu den Umleitungsstrecken gibt es zeitnah in einer weiteren Pressemitteilung. Da die Arbeiten zum Teil witterungsabhängig sind und nur zu niederschlagsfreien Zeiten ausgeführt werden können, kann es bei schlechtem Wetter zu Terminverschiebungen kommen. Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Sperrzeit und Benutzung der ausgeschilderten Umleitungsstrecken. Damit können Behinderungen und Beeinträchtigungen vermieden werden.

gez.

Sabine Süß
Pressesprecherin
Staatliches Bauamt Passau

Weitere Informationen