PRESSEMITTEILUNG 121/2021

Passau, den 06.08.21

Fahrbahnsanierung auf der B 388 bei Pfarrkirchen: Umstellung auf Bauabschnitt 2

Die Sanierung der B 388 bei Pfarrkirchen geht in die nächste Runde: Die Hauptarbeiten im ersten Bauabschnitt sind abgeschlossen, diese Woche folgen noch Fahrbahnmarkierung und Schutzplanken. Voraussichtlich am Abend des 10.08.2021 wird der Verkehr umgelegt, dann ist ein Abbiegen von der B 388, von Passau kommend, nicht mehr möglich. Von der Passauer Straße (PAN 58 und St 2109) kann weiterhin auf die B 388 in Richtung Bad Birnbach aufgefahren werden.

Bis 10.08.2021 bleibt die bisherige Verkehrsführung in Kraft: Dabei wird der Verkehr mit Fahrbeziehung Bad Birnbach-Pfarrkirchen einspurig am Baustellenbereich vorbeigeleitet.
In der Gegenrichtung wird der Verkehr über die Anschlussstelle PAN-Mitte – St 2110 – PAN 17 – St 2324 (Pfarrkirchen – Untergrasensee – Anzenkirchen – B 388) umgeleitet. Auf der PAN 17 wird außerorts die Geschwindigkeit auf 70 km/h beschränkt, in Untergrasensee gilt im Bereich der Engstelle eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. An der AS PAN-Ost (Degernbach) sind alle Fahrbeziehungen möglich.

Ab 10.08.2021 wird dann auf den Bauabschnitt 2 umgestellt: Ab dann wird der Verkehr mit Fahrbeziehung Pfarrkirchen-Bad Birnbach über die bereits sanierte Fahrspur am Baustellenbereich vorbeigeleitet. Die Umleitung für den Verkehr mit Fahrbeziehung Pfarrkirchen-Bad Birnbach bleibt bestehen. An der AS PAN-Ost (Degernbach) ist jedoch ein Abbiegen von der B 388 Richtung Kreisverkehr nicht möglich. Der Verkehr B 388 Bad Birnbach - Pfarrkirchen / Vilshofen (St 2109 / PAN 58) wird über die B 388 zur AS PAN-West und durch die Stadt PAN umgeleitet. Ein Einbiegen von der Passauer Straße (PAN 58 + St 2109) in die B 388 Richtung Bad Birnbach ist jedoch möglich.

Da die Asphaltierungsarbeiten witterungsabhängig sind, kann sich die Bauzeit im Bauabschnitt 2 allerdings verlängern, daher wird der genaue Baubeginn im Bauabschnitt 3 nochmals separat bekanntgegeben.

Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Beachtung der geänderten Verkehrsführung und rücksichtsvolle Fahrweise im Baustellenbereich. Damit können Behinderungen und Beeinträchtigungen minimiert werden.

gez.

Sabine Süß
Pressesprecherin
Staatliches Bauamt Passau

Weitere Informationen