Meldungen

Auf dieser Seite finden Sie alle Meldungen über aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen Hoch- und Straßenbau, wie beispielsweise Planungen oder Fertigstellungen.

In unserem Archiv finden Sie frühere Meldungen. Dort können Sie auch themenbezogen oder mit Stichwörtern nach Meldungen suchen.

 

  • Baustelle mit Ausblick: er Verteiler hängt am Haken - vor der Kulisse der Stadt Straubing © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    20.05.2019

    Viel Technik für das Lehr- und Forschungsgebäude

    Der Neubau für Nachhaltige Chemie erweitert den TUM-Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit um ein Lehr- und Forschungsgebäude. Entlang der Uferstraße erstreckt sich das dreigeschossige Bauwerk, das aufgeständert über einer ehemaligen Deponie im Überschwemmungsgebiet der Donau errichtet wird. Die aufwändige Technik für Heizung, Lüftung und Sanitär befindet sich im Obergeschoss des Gebäudes – erst kürzlich wurden die Großgeräte dafür geliefert.

    mehr
  • Auf der Staatsstraße 2135 (Ruselbergstrecke) wurden durch den Schneebruch beschädigte Bäume entfernt. © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    © Staatliches Bauamt Passau / Süß
  • Wissenschaftsminister Bernd Sibler (3. v. l.) mit dem Regierungspräsidenten von Niederbayern Rainer Haselbeck, MdL Josef Zellmeier, TUM Präsident Prof. Dr. Wolfgang A. Herrmann, Oberbürgermeister Markus Pannermayr, Rektor Prof. Dr. Volker Sieber, Leitender Baudirektor Norbert Sterl vom Staatlichen Bauamt Passau sowie Architekt Christian Volles von Schuster Pechtold Schmidt Architekten GmbH München (v.l.n.r.) © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    06.05.2019

    Lehr- und Forschungsgebäude für Nachhaltige Chemie am TUM-Campus feiert Richtfest

    Weitere bauliche Etappe genommen: Der Rohbau des Lehr- und Forschungsgebäudes für Nachhaltige Chemie der TU München in Straubing ist fertiggestellt.

    mehr
  • Auf der Baustelle für das Nawareum erklärte Ltd. Baudirektor Norbert Sterl den Besuchern um den VSVI-Bezirksgruppenvorsitzenden Dipl.-Ing. Robert Wufka, wie das Gebäude mit Holz ausgebaut wird. © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    29.04.2019

    Straßenbauingenieure informieren sich über nachhaltige Energie

    Das „NAWAREUM – Natürlich erneuerbar!“ ist ein interessantes Ziel – auch für Straßenbau- und Verkehrsingenieure: Die Bezirksgruppe Niederbayern der Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure (VSVI) unter dem Vorsitzenden Dipl.-Ing. Robert Wufka hat die Baustelle des Informations-, Lern- und Beratungszentrums für Nachwachsende Rohstoffe und Erneuerbare Energien besucht, das der Bereich Hochbau am Staatlichen Bauamt Passau im Auftrag des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie des Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie am Technologie- und Förderzentrum Straubing errichtet. 25 VSVI-Mitglieder ließen sich von Norbert Sterl, Bereichsleiter Hochbau am Staatlichen Bauamt Passau, und Peter Turowski vom Sachgebiet Zentrale Dienste am Technologie- und Förderzentrum Straubing durch die Baustelle führen.

    mehr
  • Entlang der Hauptstraße wird der Gebäudekomplex des geplanten Finanzamtsneubaus durch drei giebelständige Fassaden mit jeweils eigener Farbgestaltung gegliedert. Damit fügt sich der Neubau trotz des großen Bauvolumens in den Maßstab der vorhandenen Nachbarbebauung gut ein. © Perspektive ©: g|s Architekten PartG mbB, engel schuster, Büchlberg/Grafenau
    © Perspektive ©: g|s Architekten PartG mbB, engel schuster, Büchlberg/Grafenau
    16.04.2019

    Start für Finanzamt-Neubau in Grafenau

    Im Zuge der Behördenverlagerungen in die ländlichen Räume Bayerns wird in Grafenau eine ausgelagerte Bearbeitungsstelle des Finanzamts München errichtet. Anfang April 2019 hat das Staatliche Bauamt Passau die Bauarbeiten für den Neubau begonnen. Rund 7,9 Millionen Euro investiert das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat in die Errichtung des neuen Finanzamtsgebäudes am Oberen Stadtberg in Grafenau. Bis zum Frühjahr 2021 soll der Neubau bezugsfertig sein.

    mehr