Meldungen

  • Im Winterdienst darf kein Fahrzeug lange ausfallen. Für schnelle Reparaturen ist die Mannschaft in der Bauhof-Werkstatt der Straßenmeisterei zuständig. © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    12.02.2021

    Hinter den Kulissen: In den Werkstätten des Staatlichen Bauamts Passau

    Die orangefarbenen Fahrzeuge, die auf den Straßen unterwegs sind, kennt jeder. Doch wer im Hintergrund dafür sorgt, dass die Fahrzeuge stets einsatzbereit sind, dass die Ausstattung funktioniert und kleinere Schäden schnell repariert werden, das wissen die wenigsten. Ein Blick hinter die Kulissen der Gerätehöfe in Passau und Deggendorf…

    mehr
  • Als Sofortmaßnahme haben die Mitarbeiter der Straßenmeisterei Freyung die Stelle zunächst mit Pylonen abgesichert, eine Ampel regelt den Verkehr. Geotechniker begutachteten den Riss am Mittwoch. © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    04.02.2021

    Riss im Asphalt: St 2632 zwischen Böhmzwiesel und Grainet nur halbseitig befahrbar

    Eine Ampel regelt aktuell den Verkehr auf der Staatsstraße 2632 zwischen Böhmzwiesel und Grainet (Lkr. Freyung-Grafenau): Dort ist aufgrund eines längeren Längsrisses mit geringfügiger Absackung die Straße bis auf Weiteres nur halbseitig befahrbar.

    mehr
  •  © Grafik: g/s Architekten, Büchlberg/Grafenau
    © Grafik: g/s Architekten, Büchlberg/Grafenau
    03.02.2021

    Das neue Finanzamt ist im März fertig

    Bau kann im März termingerecht an die Finanzverwaltung übergeben werden

    Grafenauer Anzeiger vom 26.01.2021: "Das neue Finanzamt ist im März fertig"

    mehr
  • Die Brücke über die B 11 zwischen Grafling und Gotteszell wird "Bayerwald-Brücke" heißen. © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    29.01.2021

    Die Brücke hat einen Namen

    Die Arbeiten an der B 11 zwischen Hochbühl und Gotteszell haben im Jahr 2020 gewaltige Fortschritte gemacht, die beim Vorbeifahren nicht zu übersehen sind. Eher im Verborgenen lief dagegen eine besondere Aktion ab: Das Staatliche Bauamt Passau hat einen Wettbewerb gestartet, um einen Namen für die neue Bogenbrücke am Hochbühl zu finden.

    Über 100 verschiedene Vorschläge sind am Staatlichen Bauamt Passau eingegangen, darunter sehr viele kreative Ideen. „Die Menschen haben sich mit der Brücke beschäftigt und sich Gedanken gemacht, welchen Namen sie tragen könnte“, stellt Ltd. Baudirektor Robert Wufka, Leiter des Staatlichen Bauamts Passau, fest.

    Die Jury hatte es nicht leicht, sich unter den vielen Vorschlägen auf einen festzulegen. Der Jury gehörten Deggendorfs Landrat Christian Bernreiter, Regens Landrätin Rita Röhrl sowie die Bürgermeister der beiden direkten Anliegergemeinden Grafling, Anton Stettmer, und Gotteszell, Georg Fleischmann, an.

    Am Ende stand der Favorit fest: Die neue Brücke soll „Bayerwald-Brücke“ heißen.

    mehr
  •  ©
    ©
    22.01.2021

    Ökologischer Ausgleich

    Bayerwald-Bote vom 22.01.2021: "Ökologischer Ausgleich ist geplant"

    mehr