Meldungen

  • Bürgermeister Willi Wagenpfeil (3.v.r) und Landrat Franz Meyer schalteten die Ampel ein. Über die Inbetriebnahme freuten sich Stefan Kapfinger (v.r.) und Amtsleiter Robert Wufka vom Staatlichen Bauamt Passau, Hofkirchens 2. Bürgermeister Georg Stelzer, Pfarrer Gotthard Weiß, 3. Bürgermeister Werner Lösl, Alois Blüml von der Firma Neulinger, Gemeinderätin Petra Moser, Abteilungsleiterin Eva-Maria Honigl vom Staatlichen Bauamt, Max Seider und Helmut Schöfberger als Vertreter der „Bürgerbewegung“. © StBA / Süß
    © StBA / Süß
    27.01.2020

    Ein Stück mehr Verkehrssicherheit für Garham

    Ein Projekt, über das viel diskutiert wurde, hat am Donnerstag seinen Abschluss gefunden: Die Ampel an der Kreuzung beim Gewerbegebiet Garham wurde in Betrieb genommen. Landrat Franz Meyer sprach von einem "Stück mehr Verkehrssicherheit" und schaltete die Ampel zusammen mit Hofkirchens Bürgermeister Willi Wagenpfeil ein.

    Pressebericht Passauer Neue Presse vom Freitag, 24. Januar 2020

    mehr
  •  ©
    ©
    15.01.2020

    Appell für besseren Dialog im Dialogforum

    Verantwortliche für die zuletzt arg kritisierte Gesprächsrunde zur Nordumfahrung Passaus pochen auf gemeinsame Lösungssuche

    Passauer Neue Presse vom 14. Januar 2020: "Appell für besseren Dialog im Dialogforum"

    mehr
  • Ranken aus Laubwerk umrahmen an der Südwand die hl. Barbara (mit dem Turm) und die hl. Katharina (mit Rad und Schwert). Unter den Ranken am Scheitel der Schildbogenwand findet man die Jahreszahl 1518. © Marcel Peda, Passau
    © Marcel Peda, Passau
    10.01.2020

    Spätgotische Malkunst im Kirchturm entdeckt

    Kunstwerke aus dem 16. Jahrhundert waren unter Tünche verborgen – Bauamt will sie über eine Treppe zugänglich machen

    Passauer Neue Presse vom 24.12.2019: "Spätgotische Malkunst im Kirchturm entdeckt"

    mehr
  • 07.01.2020

    Universität Passau - Aufbau Wissenschaftszentrum

    Maßnahme 15235 E 0001

    Nichtoffener einstufiger Realisierungswettbewerb (mit Ideenteil) mit nachfolgendem VgV-Verfahren. Der Wettbewerb unterliegt den Regeln der RPW 2013 gemäß Bekanntmachung der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Inneren vom 1. Oktober 2013 Az.: IIZ5-4634-001/13.

    Am 19.12.2019 wurde die Bekanntmachung für den nichtoffenen Realisierungswettbewerb für Planungsleistungen Gebäude an das Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union versandt.

    Der nun folgende Wettbewerb beinhaltet den Entwurf für das Internationale Wissenschaftszentrum der Universität Passau.

    Das internationale Wissenschaftszentrum soll an einem innerstädtischen, topografisch anspruchsvollen Grundstück in Passau errichtet werden. Insgesamt ist für den Neubau des Gebäudekomplexes eine Nutzfläche von 4774 m2 auf einer Grundstücksfläche von 4961 m2 vorgesehen. Das Raumprogramm umfasst einen großen Hörsaal mit konzertanter Nutzungsmöglichkeit, Seminarräume, Cafeteria und Büroräume. Zudem sind 91 PKW und 100 Fahrradstellplätze auf dem Wettbewerbsgrundstück unterzubringen.

    Gesamtbaukosten KG 300 und 400: 34,3 Mio EUR, KG 500: 1,0 Mio EUR, jeweils brutto

    Objektplanung für Gebäude und Freianlagen


    Bisher vorgesehener Ablauf des Wettbewerbs:
    Ausgabe der Unterlagen 10.KW 2020
    Abgabe Pläne 28.05.2020
    Abgabe Modell 04.06.2020
    Preisgerichtssitzung 13./14.07.2020


    Zunächst können sich nur Architekten bewerben. Die Bewerber, die ausgelost und ihre Teilnahme zugesagt haben, verpflichten sich, die Wettbewerbsaufgabe zusammen mit einem Landschaftsarchitekten zu übernehmen. Der Landschaftsarchitekt ist spätestens bis zum Kolloquium zu benennen.

    Im Falle einer Beauftragung des Preisträgers schließen Architekt und Landschaftsarchitekt jeweils eigene Verträge mit dem Bauherrn.


    Weitere Vorgaben sind der Wettbewerbsauslobung zu entnehmen, die nur die zur Bearbeitung des Wettbewerbs ausgelosten Teilnehmer erhalten.

    Unterlagen Teilnahmewettbewerb (TNW)

    Wettbewerbsbekanntmachung

    Anlage 1 Ergänzung zu III.1.10) Wettbewerbsbekanntmachung

    Anlage 2 Ergänzung zu VI.3) Wettbewerbsbekanntmachung

    Anlage 3 Erklärung zu Referenzen

    Anlage 4 Erforderliche Unterlagen TNW

    IV-7 Teilnahmeantrag

    IV-7-1 Bewerberbogen zum Teilnahmeantrag

    III-9 Erklärung Bewerbergemeinschaft

    Kuvertaufkleber

    Unterlagen für die spätere Vergabe

    Zuschlagskriterien

    Fragen und Antworten

    Die Veröffentlichung von Fragen und Antworten erfolgt an dieser Stelle. Die Teilnehmer des Wettbewerbs werden darauf hingewiesen, dass kein persönliches Anschreiben zu neuen Veröffentlichungen erfolgt. Die Teilnehmer verpflichten sich, sich eigenverantwortlich hierüber zu informieren. Die Antworten werden Bestandteil der Auslobung.

    Beantwortung

    Fragen und Antworten

    Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge inkl. aller Unterlagen:

    23.01.2020, 16:00 Uhr in Schriftform unter Verwendung des Kuvertaufklebers an die Wettbewerbsbetreuung

    Bohn Architekten GbR, Dachauer Str. 14, 80335 München

    mehr
  • Am Fuß des Spitzbergs, unterhalb der Löwenbrauerei, werden die Gebäude weggerissen und durch Neubauten für die wachsende Uni ersetzt. Der Planungs-Wettbewerb dafür ist europaweit ausgeschrieben. © Passauer Neue Presse / Thomas Jäger
    © Passauer Neue Presse / Thomas Jäger
    20.12.2019

    Wettkampf der Uni-Planer ist gestartet

    Internationales Wissenschaftszentrum: Das Staatliche Bauamt versendet die Unterlagen für den Entwurfs-Wettbewerb

    Passauer Neue Presse vom 18.12.2019: "Wettkampf der Uni-Planer startet morgen" 

    zu den Unterlagen für den Planungswettbewerb geht es hier

    mehr