Meldungen

  • In luftiger Höhe verschaffen sich Polizeioberrat Christian Dichtl (v. l.) von der ‚Projektorganisation Neubau Ämtergebäude Passau‘ sowie Hochbau-Bereichsleiter Norbert Sterl und Projektleiter Gerald Escherich vom Staatlichen Bauamt Passau einen Überblick über den eindrucksvollen Baufortschritt: Die Bauteile im Hintergrund, die für die Dienststellen Grenzpolizeiinspektion, Operativer und Technischer Ergänzungsdienst ausgebaut werden, sind im Rohbau bereits fertiggestellt. © Matthias Kinateder / StBA Passau
    © Matthias Kinateder / StBA Passau
    09.09.2019

    Halbzeit auf Polizei-Mega-Baustelle

    Die Rohbauarbeiten auf Bayerns derzeit größter Polizei-Baustelle an der Karlsbader Straße in Passau sind gut vorangekommen. Zur Halbzeit der Baumaßnahme, mit der rund 26.000 m2 Bruttogeschossfläche für fünf Passauer Polizei-Dienststellen geschaffen werden, sind die künftigen Baudimensionen des Hauptgebäudes bereits deutlich ablesbar.

    Pressebericht Passauer Neue Presse vom 06. September 2019: "Deckel drauf: Neubau geht zügig voran"

    Pressebericht Straubinger Tagblatt vom 06. September 2019: "Halbzeit auf der Mega-Baustelle"

    mehr
  • Der Aufbau des Raumgerüsts, das die Arbeitsbühne für die späteren Restaurierungsarbeiten in der Asamkirche an Stuck, Putz, Fassungen und Fresken aufnehmen wird, hat begonnen. © Felix Viemann, StBA Passau
    © Felix Viemann, StBA Passau
    02.09.2019

    Asamkirche wird eingerüstet

    Seit der letzten Augustwoche lässt das Staatliche Bauamt Passau die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Aldersbach innen einrüsten. Das Raumgerüst, das bis auf Höhe des Gewölbes errichtet und den gesamten Kirchenraum überspannen wird, dient als Arbeitsbühne für die Sicherung von Putz und Stuck am Deckengewölbe sowie für die Restaurierung der Fresken und Fassungen der Raumschale. Der Gerüstaufbau beginnt im Chorraum und wird dort bis Ende September dauern, anschließend wird das Langhaus eingerüstet. Aktuell hat das Staatliche Bauamt Passau für die Innenrestaurierung der Asamkirche bereits Planungs- und Bauleistungen in Höhe von mehr als 3,5 Millionen Euro vergeben.

    Pressebericht in der Passauer Neuen Presse / Vilshofener Anzeiger: "Asamkirche wird innen eingerüstet"

    mehr
  • Dank des Riedbergtunnels ist das Verkehrsaufkommen auf der B 11 in der Stadt Regen kaum zu spüren. © Staatliches Bauamt Passau
    © Staatliches Bauamt Passau
    31.08.2019

    Ein Blick in die Geschichte der B 11

    Am Hochbühl wird gebaut, zwischen Niederkandelbach und Datting wird die Fahrbahn saniert: An den damit einhergehenden Verkehrsbeeinträchtigungen erkennt man deutlich, wie wichtig die Bundesstraße 11 als Lebensader der Region ist. Seit den 1980er Jahren wird die Straße laufend verbessert und ausgebaut, werden durch Verlegungen Ortschaften entlastet und eine leistungsfähige Verbindung geschaffen. Auf der Homepage b11-fuer-uns.de informiert das Staatliche Bauamt ausführlich über die einzelnen Projekte und Baumaßnahmen.

    Pressebericht Donau-Anzeiger / Straubinger Tagblatt vom Samstag, 31. August 2019: "Als zwischen den Tunneln gefeiert wurde"

    Pressebericht Bayerwald-Bote / Passauer Neue Presse vom Samstag, 31. August 2019: "Die Geschichte der B 11"

    mehr
  • Noch etwas zögerlich nutzten die ersten Autofahrer die freigegebene Straße und den neuen Kreisverkehr bei Witzling. © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    30.08.2019

    B 8 bei Vilshofen: Baustelle für Kreisverkehr ist beendet

    Gute Nachrichten für die Autofahrer im Landkreis Passau und darüber hinaus: Nach genau sechs Wochen ist ab Freitag, 30. August 2019, die B 8 bei Witzling wieder für den Verkehr freigegeben. Dank des guten Wetters und einiger anderer Faktoren konnten die Arbeiten für den Bau des neuen Kreisverkehrs im Zuge der Ortsumgehung Vilshofen frühzeitig abgeschlossen werden.

    mehr
  • Zweimal im Jahr müssen die B 11-Tunnel in Deggendorf (Bild) und Regen gewartet werden. © Staatliches Bauamt Passau
    © Staatliches Bauamt Passau
    29.08.2019

    B 11-Tunnel in Deggendorf und Regen: Im Herbst steht wieder die Wartung an

    Zweimal im Jahr müssen die B11-Tunnel in Deggendorf und Regen gewartet und die Betriebsausstattung überprüft werden. Von Montag, 07., bis Donnerstagmorgen, 10. Oktober 2019, werden die beiden Einhausungen in Deggendorf das nächste Mal gewartet, von Donnerstag, 10. Oktober, bis Freitag, 11. Oktober, ist der Riedbergtunnel in Regen an der Reihe. Durch eine Nachtsperrung und durch genau geplanten Personal- und Geräteeinsatz versucht das Staatliche Bauamt Passau, die Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten.

    mehr