Meldungen

  • Im Landkreis Deggendorf wurden in den vergangenen Jahren an den Hauptverkehrsachsen bereits Radwege gebaut - durchgehend oder an wichtigen Teilstücken. Grün markiert sind die bestehenden und aktuell geplanten Radwegeverbindungen entlang der drei Bundesstraßen (gelb) B 8, B 11 und B 533 sowie an einigen Staatsstraßen-Abschnitten © Staatliches Bauamt Passau
    © Staatliches Bauamt Passau
    30.07.2021

    Radwegebau: Was der Bund Naturschutz fordert, setzen wir längst um

    Seit Jahren baut das Staatliche Bauamt Passau vorausschauend das Radwegenetz im Landkreis Deggendorf aus, mit Weiterführung in die Nachbarlandkreise Passau, Regen und Straubing-Bogen: Wo es sinnvoll und möglich war, wurden Radwege entlang von Staats- und Bundesstraßen geschaffen. Rund 3 Millionen Euro stehen uns für den Radwegebau jährlich zur Verfügung. Dies ist ein hoher Betrag. Damit setzen wir im Radwegebau längst erfolgreich um, was der Bund Naturschutz fordert.

    Passauer Neue Presse / Plattlinger Zeitung vom 26.07.2021: "Ortsumfahrung: BUND fordert Verkehrswende"

    Reaktionen/Leserbriefe aus der PNP / Plattlinger Zeitung vom 03.08.2021

    mehr
  • Zur Infrastrukturkonferenz hatte MdB Thomas Erndl (Mitte) eingeladen. Helmut Maier (l.), Günther Kleiner (v.r.) und Robert Wufka informierten über aktuelle Projekte, stellvertretender Landrat Roman Fischer nahm Anregungen zum Radwegebau mit. © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    23.07.2021

    „Unsere Region braucht leistungsfähige Verkehrswege“: Infrastrukturkonferenz mit MdB Thomas Erndl

    Zur Infrastrukturkonferenz hat MdB Thomas Erndl eingeladen. Dabei erhielten die Bürgermeister aus dem Landkreis Deggendorf sowie aus einigen Gemeinden seines Wahlkreises im Landkreis Passau und die Landkreisspitze Informationen aus erster Hand über aktuelle Projekte bei Autobahnen, Bundes- und Staatsstraßen. Ein wichtiges Thema bildete auch der Radwegebau mit einem aktuell laufenden Förderprogramm.

    Wie viel der Bund in seine Infrastruktur investiert, zeigte MdB Thomas Erndl anhand einiger Zahlen. Die Ausgaben für die Bundesfernstraßen betrugen 2019 7,7 Millionen Euro, bis 2023 werden sie auf 8,3 Millionen Euro ansteigen. Der größte Anteil davon fließt in den Erhalt der Straßen: 2019 6,8 Millionen Euro, 2023 sind es 7,4 Millionen Euro.

    mehr
  • Die Fahrbahn zwischen der Bayerwald-Brücke und der Einmündung nach Gotteszell ist asphaltiert. © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    19.07.2021

    Halbzeit am Houbugl: Auf der B 11 gehen die Arbeiten gut voran

    Seit fast zwei Monaten ist die B 11 zwischen Datting und Gotteszell gesperrt. Die Arbeiten zum Bau der dritten Fahrspur laufen auf Hochtouren. „Unsere Vorgabe ist es, möglichst schnell zu bauen, um den Verkehr frühzeitig wieder fahren zu lassen“, sagt Robert Wufka, Leiter des Staatlichen Bauamts Passau. Bis Mitte September werden die Arbeiten und die damit verbundene Vollsperrung noch dauern.

    Informationen zum Ausbau gibt´s unter b11-fuer-uns.de sowie auf facebook.com/B11FuerUns/

    mehr
  • Möglichst schlicht und zurückhaltend will sich der Werkstatt-Neubau der Dombauhütte in seiner prominenten Lage zwischen der Neuen Bischöflichen Residenz (von links), dem Dom St. Stephan und dem Marschall-Haus einfügen. © Marcel Peda, Passau
    © Marcel Peda, Passau
    16.07.2021

    Dombauhütte: Neues Werkstattgebäude in Betrieb

    Das Staatliche Bauamt Passau hat den Neubau des Werkstattgebäudes für seine Dombauhütte fertiggestellt und an den Hüttenbetrieb zur Nutzung übergeben. Seit Mitte Juni 2021 hat die Dombauhütte den Werkstattneubau bezogen und arbeitet nun an der Inneneinrichtung ihrer Arbeitsplätze für die Steinbearbeitung.

    Die Bauarbeiten sind damit noch nicht abgeschlossen. Umfangreiche Grabungsarbeiten rund um das neue Gebäude zur Ver- und Entsorgung des Werkstattneubaus und der Nachbargebäude mit Strom, Wasser, Abwasser und Fernwärme, begleitende archäologische Untersuchungen sowie längere Bearbeitungszeiten beim Außenanlagenbau haben dazu geführt, dass sich die Wiederherstellung der Kiespflasterbeläge um das Gebäude noch bis in den Juli erstrecken wird.

    mehr
  •  © Straubinger Tagblatt
    © Straubinger Tagblatt
    13.07.2021

    "Die Aorta der Region": Verkehrskonferenz zum Ausbau der B 20

    Die B 20 soll Stück für Stück vierstreifig werden. Weil Verkehrs- und Unfallzahlen auf der Nord-Süd-Achse weiter steigen. Auf einer Konferenz gibt es vorsichtigen Optimismus.

    Straubinger Tagblatt, Ralf Lipp, vom 07.07.2021: "Die Aorta der Region"

    Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will die Weichen für eine nachhaltige Verkehrspolitik stellen. Eine zentrale Rolle sollen dabei Bahnstrecken und Wasserstraßen spielen.

    Straubinger Tagblatt vom 07.07.2021: "Scheuer setzt auf Gleis und Wasser"

    mehr