Meldungen

  • Übersichtskarte © Regierung von Niederbayern
    © Regierung von Niederbayern
    12.04.2022

    Nächster Schritt beim Ausbau der Staatsstraße 2090

    St 2090 Tann – (Untertürken) B 20; Planfeststellung für den Ausbau südlich Tann von Abschnitt 120, Station 0,600 bis Abschnitt 100, Station 0,105 im Gebiet der Gemeinde Zeilarn und der Gemeinde Reut, Landkreis Rottal-Inn

    Die Staatsstraße 2090 ist eine wichtige Verbindung von Pfarrkirchen in Richtung Süden zur Bundesstraße 20. Sie hat für den südlichen Landkreis Rottal-Inn als Zubringer zur A 94 eine überregionale Verkehrsbedeutung. Das ca. 3,6 km lange Bauvorhaben beginnt nördlich von Gasteig und endet bei Untertürken kurz vor der Einmündung der Staatsstraße in die Bundesstraße 20. Das Vorhaben wird zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und Verkehrsqualität auf diesem Staatsstraßenabschnitt beitragen.

    mehr
  • Trotz der beengten Verhältnisse im Tunnel arbeiteten die Einsatzkräfte der Feuerwehren Regen, Schweinhütt und Weißenstein sowie vom BRK-Rettungsdienst aus Zwiesel, Bodenmais, Regen und Untermitterdorf das Übungsszenario routiniert und diszipliniert ab. © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    07.04.2022

    Die Enge ist das größte Problem: Feuerwehren und BRK üben im Riedbergtunnel

    Zwei Autos sind zusammengestoßen, drei Personen sind verletzt: Ein alltägliches Einsatzszenario für Feuerwehr und Rettungsdienst. In einem Tunnel hat so ein Unfall jedoch eine ganz andere Dimension – es ist eng, die Sichtverhältnisse sind schlecht, die Zufahrtswege für die Einsatzfahrzeuge können blockiert sein. „Es ist notwendig, solche Szenarien immer wieder zu beüben“, sagt Kreisbrandrat Hermann Keilhofer. Auf Einladung des Staatlichen Bauamts Passau haben Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei am Montagabend die Zeit der Tunnelsperrung für eine Übung genutzt.

    mehr
  • Wir suchen © ibb_trainee
    © ibb_trainee
    01.04.2022

    Staatliches Bauamt auf der Studienmesse in Deggendorf

    Der studentische Verein First Contact e.V. der Technischen Hochschule Deggendorf veranstaltet am Dienstag, 5. April 2022, die Job-Börse in den Deggendorfer Stadthallen. Mit dabei ist auch das Staatliche Bauamt Passau. Gesucht werden Interessenten in den Fachbereichen Bau- und Umweltingenierwesen, Maschinenbau, Elektro- und Informationstechnik sowie Ressourcen- und Umweltmanagement.

    >> Weitere Infos zur Jobmesse

    mehr
  • Über aktuelle Projekte im Amtsgebiet des Staatlichen Bauamts Passau hat sich Bauminister Christian Bernreiter (v.l.) mit Amtsleiter Norbert Sterl sowie den Bereichsleitern Straßenbau, Kurt Stümpfl, und Hochbau, Gerald Escherich, unterhalten. © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    01.04.2022

    Bauminister Bernreiter besucht Staatliches Bauamt Passau

    Über die aktuellen Bauprojekte im Amtsgebiet hat sich Christan Bernreiter, Staatsminister im Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, bei einem Besuch im Staatlichen Bauamt Passau informiert. Mit Leitendem Baudirektor Norbert Sterl, seit Januar 2022 Leiter des Staatlichen Bauamts Passau, sowie den Leitern der Bereiche Straßenbau und Hochbau, Baudirektor Kurt Stümpfl und Baudirektor Gerald Escherich, sprach er dabei auch über die Herausforderungen, die Klimawandel, Baupreiserhöhungen und Fachkräftemangel im Baubereich mit sich bringen.

    mehr
  • Über den Zeitplan und die geplanten Arbeiten unterhielten sich Ltd. Baudirektor Norbert Sterl (v.l.), Gerald Escherich, Bereichsleiter Hochbau, Projektleiter Matthias Kinateder und Hans Amannsberger, Leiter der JVA Straubing und Passau. © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    © Staatliches Bauamt Passau / Süß
    22.03.2022

    Justizvollzugsanstalt Passau: Die Erdarbeiten beginnen

    Die Baufreigabe für den Neubau der JVA Passau ist erteilt, die europaweiten Ausschreibungsverfahren für die Bauleistungen Geländemodellierung, Kanalarbeiten sowie Bau der Anstaltsmauer sind abgeschlossen und an zwei Firmen aus der Region vergeben. Zum Beginn der Erdarbeiten haben sich Leitender Baudirektor Norbert Sterl, Leiter des Staatlichen Bauamts Passau, Gerald Escherich, Bereichsleiter Hochbau, Projektleiter Matthias Kinateder und Hans Amannsberger, der Leiter der JVA Straubing und Passau, am Gelände getroffen und den Zeitplan besprochen.

    >> Beitrag in Niederbayern TV

    mehr